Hotel Aurelio – Umbau

Umbau des Restaurants und Buffetbereiches, sowie Terrassengestaltung des Hotel Aurelio 5s in Lech am Arlberg.

Das Restaurant und dessen Buffetbereich wurden komplett ausgehöhlt und neu ausgebaut. Flexibilität und zeitloses Design sowie ein spezielles Lichtkonzept waren die oberste Priorität.

Durch ein flexibles Wandbespannungssystem kann die neue „Haut“ des Restaurants jederzeit mit einfachsten Mitteln neu „geliftet“ werden. Ein Raumteiler in Form eines überdimensionalen Vorhangs, der die Farbe der Wandgestaltung auf einer Seite hat, erweckt den Eindruck als ob die Wand weiterläuft, und so der Raum um ein Drittel verkleinert werden kann. Auf der anderen Seite entsteht ein interessantes und zum Verweilen einladendes Separee.

Im vorderen Bereich hat eine in die Jetzt-Zeit adaptierte und neu interpretierte „Kredenz“ die Funktion des Buffetraums übernommen, unauffälligst und bis ins letzte Detail geplant, spielt sie alle Stücke, die ein solches Möbel erfordert.

Davor ist ein knapp 2.7m langer Unikattisch, der höhenverstellbar die unterschiedliche Funktion als Bartisch oder Buffettisch oder eben als Tafel zum Dinieren seinen Nutzen hat. Das Holz, die Machart aller Tische im Restaurant wurden alle speziell für dieses Haus designed, handgerfertigt, mit dem Augenmerk, sie auch „nackig“ ( d.h. ohne Tischwäsche) präsentieren zu können. Desweiteren ist das gesamte Lichtkonzept ebenfalls auf diese Flexibilität und zeitloses Design ausgerichtet. Die höhenverstellbaren Hängeleuchten mit denen individuell jeder Gast „kommunizieren“ kann, indem er mit einfachen Handbewegung entscheidet, ob er mehr Augenmerk auf die Kunst des wunderbaren Haubenkochs richten möchte, oder lieber sich mit seiner Liebsten einwenig Intimität schaffen will.

Alle Möbel, d.h. auch die Bänke sind individuell kombinierbar und auch freistehend/rundum zu nutzen! Die Terrassen wurden nach demselben Leitfaden der Flexibilität und des zeitlosen Desings komplett neu gestaltet. Hierbei findet man eine mobile, komplett ausgestattete Outdoorbar, höhenverstellbare Loungetische, die ebenfalls zum Lunchen benutzbar sind, unterschiedlichste Zonierungen mit denen man ebenfalls und mit einfachsten Mitteln spielen kann und so für den Gast immer wieder ein neues Erlebnis und für den Gastronom einen neuen Nutzen schaffen kann.

Fotos: Patrick Schwienbacher